Zimmer frei! Wer präsentiert sein Hotel am kreativsten?

Das Gewinnerfoto

Im Oktober vergangenen Jahres hatte die Benedikt-Menni-Werkstatt der Barmherzigen Brüder Gremsdorf zu einem Fotowettbewerb eingeladen. Angesprochen waren alle Besitzer eines XXL-Insektenhotels.

Für eben diese ist die Naturwerkstatt inzwischen weithin bekannt, denn dank eines gemeinsamen Projekts mit dem Künstler Dieter Erhard und dem Rotary Club Erlangen fanden mittlerweile schon über 300 XXL-Exemplare einen tollen, neuen Standort und tragen seither zu mehr Lebensraum und Artenvielfalt in der Insektenwelt bei.

Die Hotels sollten Hauptbestandteil eines kreativen Fotos sein. Alles weitere war der Phantasie überlassen. Unter den knapp 50 Einsendungen fiel die Entscheidung nicht leicht. Neben dem Projektinitiator Dieter Erhard waren seitens der Barmherzigen Brüder Gremsdorf die Vorsitzende des Werkstattrats, Nicole Jurasch, sowie Anna Krug aus dem Bereich Öffentlichkeitsarbeit und Sozialdienstleiterin Catarina Wörner Teil der Jury. Aufgrund der Pandemie brüteten alle Mitglieder des Entscheidungsgremiums vor ihren eigenen Bildschirmen. „Es war gut, dass wir mehrere Stimmen vergeben durften, denn sich zwischen den vielen originellen und ansprechenden Einsendungen zu entscheiden, war gar nicht so einfach“, verrät Wörner. Letztlich zeigt das Ranking, wie knapp die Wahl ausfiel, denn statt der geplanten drei überzeugten insgesamt vier Bilder die Jury, sodass ein erster und drei zweite Plätze vergeben wurden.

Die meisten Stimmen und somit den ersten Platz erreichte das Foto der Bäckerei „Der Beck“ aus Erlangen-Tennenlohe und erhielt dafür einen Geschenkkorb mit verschiedenen Likören, Essigsorten, Tees und Gewürzen aus den Werkstätten der Barmherzige Brüder Behindertenhilfe GmbH. Über einen Leihkicker für eine Woche inklusive Lieferung und Abholung durften sich das Amt für Soziokultur in Erlangen sowie auch die Grund- und Mittelschule Röttenbach freuen. Sie belegten ebenso den zweiten Platz wie Kathrin und Pia Siegismund aus Herzogenaurach, die ebenfalls einen Geschenkkorb entgegennehmen konnten. Abteilungsleiter Reiner Stengel konnte die beiden Frauen bereits zum wiederholten Mal in der Gremsdorfer Werkstatt für Menschen mit Behinderung antreffen. Sie haben inzwischen das dritte XXL-Insektenhotel gekauft und sind auch bei den Kickern schon fündig geworden. Stengel freut sich über die derzeit sehr hohe Nachfrage und die vielen Bestellungen an Nisthilfen – ein gutes Zeichen, nicht zuletzt auch für die Umwelt.

 

(Anna Krug)

nach oben