Einrichtungspsychologe Roman Reiner geht in Rente

Zum 1. Mai 2020 geht unser Einrichtungspsychologe, Roman Reiner, nach knapp 31 Jahren in den Ruhestand. Er verabschiedet sich mit den Worten:

"Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Freunde,

ja, ein Lebensabschnitt geht für mich zu Ende, ein neuer tut sich auf: Er heißt komischerweise „Ruhestand“ – wer sich wohl das ausgedacht hat? Ich habe jedenfalls noch so viel vor …!
Und dazu gehört auch, dass ich in diesem Jahr auch immer wieder vorbeischaue, besonders um meine Nachfolgerinnen zu unterstützen, ein paar Bewohner noch weiter zu begleiten, und für den einen oder anderen mit Rat und Reflexion da zu sein.
Ich möchte mich auf diesem Weg bei allen bedanken, für die gemeinsame Suche nach Verbesserungen und Lösungen für unsere Bewohner und Beschäftigte, für die gemeinsame erfolgreiche Weiterentwicklung unserer Einrichtung – ich bin auf jeden Fall stolz und dankbar, dazu einen Teil beigetragen zu haben.
Ich hoffe, dass ich mich bald auch noch persönlich verabschieden kann – das Virus bestimmt zurzeit eigentlich zu viel im Sozialen und Psychischen.

Freundliche Grüße

Roman Reiner"

Dir, lieber Roman Reiner, sagen wir Dankeschön. Wir, die Dienst- und Hausgemeinschaft der Barmherzigen Brüder Gremsdorf, durften sehr viel von Dir persönlich und Deinem Handeln, welches immer auf das Wohl unserer Bewohner und Beschäftigten ausgerichtet war,  profitieren. Du warst ein wunderbarer Teamplayer, standest uns in so vielen Situationen mit Rat und Tat zur Seite.

Wir wünschen Dir für Deinen Ruhestand, für den Du Dir noch so einiges vorgenommen hast, alles, alles Gute. Bleibe gesund. Gott möge Dich begleiten.

(Johannes Salomon)

nach oben