Betreuung von Senioren mit Behinderung

Wir unterstützen Menschen mit Behinderung im Alter darin, den Übergang von der Arbeitswelt in den Ruhestand zu bewältigen. Um die neu gewonnene Freizeit sinnvoll zu gestalten, bieten wir den Senioren einen strukturierten Tagesablauf und verschiedenste Unternehmungen an.

Heimbewohner, die aus der Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM) ausgeschieden sind oder ausscheiden werden, sollen die Möglichkeit haben - unter dem Aspekt der lebenslangen Förderung entsprechend ihren Bedürfnissen - an tagesstrukturierenden Maßnahmen im Bereich der Seniorentagesstätte teilzunehmen.
 
Die auf individuelle Bedürfnisse und Interessen abgestimmte Förderung dient dazu:

  • Alltagsfertigkeiten zu erhalten und zu stabilisieren
  • Soziale Kompetenzen zu stärken
  • Abbauprozessen entgegen zu wirken
  • Durch Geborgenheit in der Gemeinschaft Lebensfreude zu vermitteln
  • Unterstützung, wenn Demenz das Leben verändert - Biografiearbeit
  • Trauerbegleitung bei der Konfrontation mit eigener Krankheit und Sterben oder dem Tod von Weggefährten

Betreuungsteam

Qualifizierte Heilerziehungspfleger, Ergotherapeuten sowie Praktikanten und Bundesfreiwilligendienstleistende fördern und betreuen unsere Seniorinnen und Senioren.

nach oben
Besuchen Sie unsere Facebook-Seite